Theater am Abend 2007 –

Das perfekte Brautkleid

Naturtheater Renningen  zurück zur Archiv-Übersicht

 

 

Otto Ecker
(Wilhelm Kindler)

"Warum müssen eigentlich gerade diejenigen, die weder backen noch nähen können,
die Menschheit mit ihren Werken beglücken?"

Otto Ecker
Christa Ecker

Christa Ecker
(Waltraud Lemmle)

".Wenn meine Tochter heiratet, trägt sie ein Brautkleid, das ich genäht habe. So wie es schon bei meiner Mutter und meiner Oma war."

 

 

Gerd Mann
(Dietmar Ilg)

"Für meine Martina mache ich alles, Bussi!"

Martina Ecker
(Claudia Höper)

"Ach Gott, Gerd habe ich ganz vergessen,
der ist voll beladen mit Paketen!"

Martina udn Gerd
Peter Ecker

Peter Ecker
(Thomas Georg Vogel)

"Wir kommen ganz gut zurecht ohne Frau!"

 

Valerie (Walli) Ecker
(Lisa Milde)

"Ich wusste gar nicht, dass es so riesige Kakerlaken gibt."

Robi Ecker (Vincent Werner)

"Papa, mach uns doch nicht dafür verantwortlich, dass dein Liebesleben nicht stimmt."

Valerie und Robi Ecker
Erika Prötzer

Erika Prötzer
(Jana Rommel)

"Dass du so eine Freude haben würdest, wenn du mich siehst, hätte ich nie gedacht."

Frau Blicker
(Elke Eger)

"Na, wie fühlt man sich denn so
kurz vor der Hinrichtung?"

Frau Blicker

Susanne

Susanne
(Tanja Schleweck)

"Wissen Sie, wenn meine Mutter nicht alles weiß, was hier im Dorf so abgeht, bekommt sie Depressionen."

 

Pfarrer König
(Axel Wessner)

"Frau Ecker, Sie verwöhnen mich viel zu sehr."

Pfarrer König
Ludvig Ecker

Ludvig Ecker
(Horst Bonk)

"Wir hatten nur ein kleines Geschäft mit Otto abzuwickeln!"

Ecclesia Schmitt
(Marlis Richter)

"Die Unpünktlichkeit ist ein Einfallstor des Teufels!"

Ecclesia Schmitt
   

<nach oben>

 

 

Theater für die Familie 2017

Aschenputtel = h3 in heading

Einem reichen Manne, = h4

Theater am Abend = h1

Robin Hood = h3 in heading

Robin Hood verkörpert unseren Traum von Gerechtigkeit und Zusammenhalt, von Solidarität mit den Schwachen und Toleranz gegen das Fremde.

Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg Das Naturtheater Renningen wird gefördert
vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
über den Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V.