Theater im Märchenwald

Seit der Spielzeit 2006 wird vom Naturtheater Renningen ein neues Lager-/Technikhaus genutzt. Schon während der Planungs- und Bauzeit entstand die Idee, seine Außenwände mit einer künstlerischen Fassadenbemalung der Umgebung anzupassen und dafür entwickelten unsere Kulissenmaler Jochen Stahl und Silvia Carboni ein Konzept unter dem Motto „Theater im Märchenwald“.

Die Volksbank, Region Leonberg e.G. und Mercedes-Benz, Niederlassung Stuttgart, Center Leonberg unterstützten dieses Projekt, indem sie die notwendigen finanziellen Mittel bereitstellten.

 

Das Konzept

Die Lage des Naturtheaters Renningen inmitten einer Waldlichtung lädt dazu ein, phantastische Welten Realität werden zu lassen: archetypische Figuren aus der Theater- und Märchenwelt sollen in möglichst zeitloser Darstellung die Fassade des Lager- und Technikhauses beleben. Märchenmotive (stellvertretend für Kinderstücke) und Theatermotive (stellvertretend für Abendstücke) wurden in unterschiedlich große Medaillons gemalt. Die Medaillons werden von Weinlaub umrankt, das aus Füllhörnern wächst.

 

Theater im Märchenwald – das Projekt

"Theater im Märchenwald" wurde am 28. Februar 2008 der Presse und den Sponsoren vorgestellt. Die beiden Künstler Jochen Stahl und Silvia Carboni erläuterten die Motive der Fassadenbemalung, die Techniken und Vorgehensweise ihrer Arbeit und berichteten über die Monate ihrer künstlerischen Arbeit im Wald.

 

 

 

  

 

Theater im Märchenwald – die Künstler

Jochen Stahl lebt und arbeitet seit 1993 als Bildender Künstler in Leonberg. Seine erste Gelegenheit zur Auseinandersetzung mit "Kunst im öffentlichen Raum" bot sich bei den Ausstellungen im Hauptbahnhof Stuttgart 1990 (Giants of Painting) und 1998 (Bildtrommel). Das Thema der Wandgestaltung gewinnt seit Mitte der 90er Jahre in seinem künstlerischen Schaffen zunehmend an Bedeutung. Beispiel einer Realisierung von Wandmalerei stellt die Ausführung der Arbeiten für die Fa. Oikos (italienischer Farbenhersteller) in Stuttgart-Bonlanden dar.

Seit 1995 entwirft und realisiert er das Bühnenbild der alljährlich wechselnden Kinder- und Erwachsenen-stücke im Naturtheater Renningen.

Silvia Carboni ist Bildende Künstlerin und Autorin. Sie lebt und arbeitet seit 2004 in Leonberg. 1991 begann sie ihre Laufbahn beim Fernsehen mit dem Ziel, Drehbücher zu schreiben. Von 1994 bis 2000 arbeitete sie als federführende Dramaturgin für Serien im Auftrag des Bayerischen Rundfunks (ARD), ihre ersten eigenen Drehbücher wurden ab 1997 verfilmt. Im Rahmen des Studiums der Theaterwissenschaft und Kulturanthropologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München beschäftigte sie sich insbesondere mit dem Thema der Märchen- und Mythenforschung. Diese inhaltliche Auseinandersetzung findet künstlerischen Ausdruck in ihrer Malerei und Bildhauerei, der sie sich seit 1999 wieder verstärkt zuwendete.

2005 wirkte sie zum ersten Mal am Bühnenbild im Naturtheater Renningen mit.

 

Theater im Märchenwald – Pressespiegel

Eintritt in die Märchenwelt  Leonberger Kreiszeitung vom 4. 3. 2008

Märchenhafte Betonwand Sindelfinger Zeitung/ Böblinger Zeitung vom 1. 3. 2008

Naturtheater lässt jetzt auch Bilder sprechen Kreiszeitung Böblinger Bote vom 1. 3. 2008

Das Naturtheater Renningen bekommt neuen Glanz Leonberger Kreiszeitung vom 23. 11. 2007

Magische Motive aus dem Märchenwald Sindelfinger Zeitung/ Böblinger Zeitung vom 25. 8. 2007

Märchenmotive auf der Fassade Sindelfinger Zeitung/ Böblinger Zeitung vom 20. 7. 2007

Bunte Motive im Märchenwald Kreiszeitung Böblinger Bote vom 18. 7. 2007

Märchenhafte Wandkulisse Leonberger Kreiszeitung vom 17. 7. 2007

 

Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg Das Naturtheater Renningen wird gefördert
vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
über den Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V.